AUSGEZEICHNET.ORG
Stars4Kids

Scheckübergabe an die Stiftung 1. FC Köln

Letzte Woche konnten wir, wie auch schon im vergangenen Jahr, einen großen Spendenscheck an die Stiftung des 1. FC Kölns übergeben. In der Halbzeitpause des Heimspiels gegen Werder Bremen überreichten Geschäftsführer Martin Schäfer und Marketing-Leiter Markus Schäfer die Spende an den Vizepräsidenten des 1. FC Köln und Vorsitzenden der Stiftung 1. FC Köln, Markus Ritterbach. Der Erlös resultiert aus vier großen Charity-Tombolas, welche zur Saisoneröffnung des 1. FC Köln, zum FC-Renntag sowie zu den Heimspielen gegen Hertha BSC und Werder Bremen durchgeführt wurden. Wir freuen uns sehr, dass wir auch im vierten Jahr in Folge so erfolgreich mit dem 1. FC Köln sowie im speziellen mit der Stiftung 1. FC Köln zusammenarbeiten durften und blicken voller Vorfreude auf die nächsten gemeinsamen Aktionen in kommenden Jahr 2018.

Infos zur Stiftung 1. FC Köln

Die Stiftung 1. FC Köln ist gemeinnützig und rechtsfähig, sie wurde am 21. November 2009 gegründet.

Der 1. FC Köln ist sich seiner sozialen und gesellschaftlichen Verantwortung als eine der bekanntesten und wichtigsten Organisationen Kölns bewusst. Über den Fußball hinaus denken wir auch an diejenigen Menschen in der Region, die auf die Unterstützung anderer angewiesen sind. Der FC bündelt sein vielfältiges soziales Engagement in der Stiftung.

Das Leitbild der Stiftung ist vom Titel der FC-Hymne geprägt: „Mer stonn zo Dir“. Der FC möchte etwas von der einzigartigen Treue und Loyalität der gesamten Region zum FC zurückgeben und er fordert zu einer aktiven Beteiligung weiterer Personen und Institutionen auf. Denn jeder kann sich mit dem Sport und innerhalb des Sports für soziale Probleme einsetzen, gemeinsam etwas bewegen und sich um seine Mitmenschen kümmern.

Zweck der Stiftung ist die Förderung:

a) mildtätiger Zwecke im Sinne des § 53 Nr. 1 und 2 AO;

b) des Sports;

c) von Erziehung, Bildung und Gesundheit, insbesondere von Kindern und Jugendlichen;

d) der Gewaltprävention; und

e) von Integration und Toleranz.

Zur Übersicht

Markus Schäfer